Kunst & Kultur bereichern uns.

Deshalb haben wir 2020 an zwei regionale Organisationen gespendet, die Künstler:innen und Kulturschaffenden unter die Arme greifen. Hier finden Sie kleine Einblicke in ihre wertvolle Arbeit.

Im März 2020 von einem kleinen engagierten Team gegründet, unterstützt die Künstler:innensoforthilfe Stuttgart mit Spenden kreative Köpfe, die aufgrund der Pandemie-Krise in Not geraten sind. Dazu gehören aber nicht nur Künstler:innen, sondern im weitesten Sinne auch alle abseits der Bühne, wie zum Beispiel Veranstaltungsstätten oder -techniker:innen. Geholfen wird so unkonventionell und schnell wie möglich: die Betroffenen erhalten direkte Spenden zwischen 200 und 300 Euro.

Der KunstSalon fördert als Privatinitiative seit 1994 Kunst und Kultur mit dem Ziel, sie in der Gesellschaft zu stärken. Aus der Kölner Kulturszene ist er mit seinen Projekten nicht mehr wegzudenken. Im Zentrum der Aktivitäten des KunstSalons steht der unmittelbare Kontakt zur kreativen Szene und ihren Künstler:innen. Über Preise und Stipendien, Festivals, Künstler:innengespräche, Atelier-, Proben- und Stückbesuche.

Der Ausfall von Kunst- & Kulturveranstaltungen schwächt nicht nur Einrichtungen & Künstler:innen, sondern mindert auch die Lebensqualität aller.

Ein Ausgleich zum Arbeitsalltag muss dennoch möglich sein. Um unseren Mitarbeiter:innen den Zugang zu erleichtern, haben wir daher digitale Kulturangebote gesammelt. Einen kleinen Auszug der Einrichtungen in Stuttgart, Bonn und München stellen wir Ihnen hier vor.

STUTTGART

Schauspiel Stuttgart

Das Schauspiel Stuttgart bietet als Ersatz zu den regulären Vorstellungen eine virtuelle Bühne mit wechselndem Programm. Hier finden Sie Botschaften des Ensembles, Lesungen, Filme und interaktive Theater-Konzepte.

StadtPalais

Das StadtPalais hat sich an ein neues Medium getraut und produziert (neben diversen Live-Streams und Workshops) jetzt auch Podcasts. Außerdem empfehlenswert: Der 360°-Rundgang durch die Ausstellung "Urban Beauties".

Kunstmuseum Stuttgart

Unter dem Motto #becreative ruft das Kunstmuseum Stuttgart dazu auf, Kunst kreativ zu erleben. Angeboten werden gleich mehrere Challenges, die mit Kindern ab 5 Jahren zuhause bearbeitet werden können.

Bonn

Haus der Geschichte

Sollten Sie für einige Stunden oder Minuten dem Alltag entfliehen wollen, empfehlen wir das Zeitzeug:innenportal des Hauses der Geschichte. In derzeit 8.000 Videos beleuchten Zeitzeug:innen die Geschichte Deutschlands.

Bundeskunsthalle

In Kooperation mit dem Beethoven-Haus Bonn hat die Bundeskunsthalle die Ausstellung zu Beethovens 250. Geburtstag detaillverliebt in einem virtuellen Rundgang nachgebaut.

Arithmeum

Für alle Technikbegeisterten und solche, die es noch werden wollen: Das Arithmeum stellt während des Lockdowns jeden Monat eine Rechenmaschine aus seiner Sammlung vor – ganz genau und vor allem anschaulich.

München

Haus der Kunst

Auf seinem YouTube-Kanal stellt das Haus der Kunst kostenlos über 250 Videos zur Verfügung. Neben Gesprächen, Vorträgen und Ausstellungsfilmen wurden zahlreiche Künstler:innenportraits in Videoform aufbereitet.

Residenztheater

In täglich erscheinenden Folgen der Serie "Tagebuch eines geschlossenen Theaters" bietet das Residenztheater Einblicke hinter die Kulissen und schenkt Autor:innen eine Plattform.

Harry Klein

Das Harry Klein, der Münchner Technoclub am Karlsplatz, versorgt Musikbegeisterte wöchentlich im Live-Stream mit Sets wechselnder DJs. Alle Streams der vergangenen Wochen können außerdem nachgeschaut werden.

Noch nicht genug?

Weitere digital verfügbare Kunst- und Kulturangebote haben die jeweiligen Städte auf ihren Webseiten gesammelt und für Sie vorgestellt.

Stuttgart | Bonn | München